Naturnahe Gärten

plants-1367931_640Es gibt deutliche Unterschiede, wenn von einem Naturgarten die Rede ist. Um einen richtigen Naturgarten handelt es sich, wenn alle gärtnerischen Maßnahmen den Belangen von Flora und Fauna untergeordnet werden. Das bedeutet auch, sich am Vorbild der Natur zu orientieren, ohne deren Komplexität zu erreichen, denn

• Die Kleinräumlichkeit eines Gartens erlaubt nur eine begrenzte Artenwahl
• Klimatische Voraussetzungen, Lage und Bodenverhältnisse lassen das Spektrum schmelzen.
• Nur in weitläufigen Gärten kann auch eine Rahmenpflanzung mit Decksträuchern durchgeführt werden. In kleinen, schmalen Gärten in der Stadt müssen diese Funktion Hecken und begrünte        Zäune übernehmen. Der ökologische Nutzen ist dabei allerdings wesentlich geringer. Weiterlesen

Tipps, um das Haus kindersicher zu machen

Kleine Kinder wollen die Welt entdecken und fangen dabei meist beim eigenen Zuhause an. Dadurch ergibt sich jedoch ein enormes Verletzungs- und Gefahrenpotenzial, das Eltern dadurch kid-1241817_640minimieren können, indem sie ihr Haus kindersicher machen.

Jeden Raum genau ins Blickfeld nehmen

Die zu treffenden Vorsichtsmaßnahmen sollten sich auf alle Räume des Zuhauses beziehen, denn auch die sorgfältigsten Eltern können nicht ununterbrochen ihren kleinen Wirbelwind im Auge behalten und Unglücke passieren schneller als gedacht. Anfangen kann man hier in der Küche. Ein Backofen mit speziellem Wärmeschutzglas bedeutet gleich ein deutlich reduziertes Risiko, sich die Finger zu verbrennen. Der Herd sowie die Schubladen mit gefährlichem Inhalt wie Besteck, sollten mit passenden Sicherheitsverschlüssen und Schutzgittern versehen werden, damit in einem unbeobachteten Moment nicht etwa mit Messern und Gabeln gespielt wird. Weiterlesen

Immobilie mit Geschichte – Das Haus aus zweiter Hand

real-estate-465100_640Um den Traum vom Eigenheim wahr werden zu lassen, muss es nicht immer unbedingt der Neubau sein. Eine gebrauchte Immobilie zu kaufen, kann einen nicht zu unterschätzenden preislichen Vorteil mit sich bringen und dem ein oder anderen überhaupt erst den Weg zum eigenen Zuhause ebnen. Doch natürlich gilt auch bei einem Haus ebenso wie bei allen anderen gebrauchten Dingen, dass man genau hinschauen sollte, denn das Objekt hat bereits eine eigene Geschichte und wechselt nicht immer gänzlich ohne Altlasten und Vorbelastungen den Eigentümer.

Worauf man achten sollte

Ein wichtiger Punkt bei der Auswahl einer gebrauchten Immobilie ist natürlich die Bausubstanz. Hier kann man beim Dach beginnen. Verfügt dieses über eine Dämmung und ist es absolut dicht? Auch die Dachentwässerung sollte natürlich einwandfrei funktionieren, ebenso sollte der Schornstein keine Mängel aufweisen. Sollte das Dachgeschoss bisher noch nicht ausgebaut sein, dieses wird aber gewünscht in der Zukunft, muss gefragt werden, ob ein Ausbau genehmigt wird. Bereits vorhandene Anschlüsse erleichtern spätere Arbeiten deutlich. Weiterlesen

Eine Sommer-Oase schaffen – Tipps für die Terrasse

Mit einer Terrasse lässt sich eine wunderbare Rückzugsoase schaffen. Als Ort der Zusammenkunft mit Freunden und Familie, als Stellfläche für Sonnenliege oder Hängematte zum Entspannen cat-1407703_640oder als Spielplatz für die Kinder – eine Terrasse lässt sich vielseitig nutzen. Eine Baugenehmigung braucht man für eine Terrasse in aller Regel nicht. Es schadet jedoch dennoch nicht, sich vorab bei der Baubehörde zu erkundigen, ob die geplanten Baumaßnahmen nicht eventuell unter eine Ausnahmeregelung fallen. So spart man sich unter Umständen Ärgernisse im Nachhinein.

Rund oder eckig – was bei der Wunschterrasse beachtet werden sollte

Terrassen gibt es in rund oder eckig, beides hat dabei seine optischen Vorzüge. Eine runde Terrasse wirkt meist kunstvoller, da das restliche Grundstück inklusive Haus in eher klaren geraden Linien gehalten ist. Da sticht eine runde Terrasse geradezu hervor. Wenn möglich, sollte die Terrasse nach Süden hin ausgerichtet sein. Letztlich wird man sich hier jedoch nach den Gegebenheiten des Grundstücks richten müssen. Um im Sommer angenehm im Schatten sitzen zu können, lassen sich zum einen mobile Sonnenschirme nutzen, die bei Bedarf auch in den Garten transportiert werden können, sollten sie dort benötigt werden. Aber auch eine Markise erfüllt hier ihren Zweck. Weiterlesen

Bausatz Pergola

gardens-995395_640Mit qualitativ guten Bausätzen zu arbeiten hat einen riesengroßen Vorteil: Sämtliche Einzelteile sind sehr gut vorbereitet. Von den schön glatt geschliffenen Oberflächen über den genauen Zuschnitt bis hin zu den Verbindungen, die nur ein sehr geübter Handwerker ähnlich perfekt zustande bringt. Alles, was mit Systemteilen gebaut wird, sieht professionell aus, ist aber in eigener Regie zu bewerkstelligen. Und, was noch wichtiger ist, es ist Maß genau auf die eigenen Wünsche und Möglichkeiten abgestimmt.

Für alles, was mit keinem Bausatz zu realisieren ist, gibt es Hölzer in verschiedenen Formaten und Längen. Auch hier sind die Oberflächen perfekt, nur die Konstruktion muss selbst entworfen werden. Weiterlesen

Carport mit Glasdach

composite-stones-824444_640Sieht nicht nur toll aus, sondern bietet auch zahlreiche Vorteile, ein Carport mit Glasdach.
Es spendet dem Auto Schutz vor Regen, Hagel und Schnee, ist auf dem Carport zudem noch ein Glasdach angebracht, dann wird dadurch der Konstruktion eine besonders edle Optik und eine optimale Lichtausbeute verliehen.

Vollständig aus Aluminium, Holz oder Edelstahl aufgebaute Carports wirken erdrückend, der Stellplatz wirkt wesentlich kleiner und der Lichteinfall ist alles andere als optimal. Vor allem bei Anlehn-Carports sind diese Nachteile besonders erkennbar. Eine Möglichkeit, diese Nachteile auszugleichen und dennoch für einen sicheren Unterstand zu sorgen, ist ein Carport mit Glasdach.
Die Variante Glasdach ist besonders elegant, vielseitig, vorteilhaft und langlebig. Weiterlesen